Aeon of Senses
01.10.2016 @ B-Hof - Würzburg
















AEON OF SENSES - A MELODIC METAL CONCERT

Datum: 01.10.2016
Location: B-Hof
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 4 € / Schüler- Studenten: 3 €

Official Event-Homepage: http://ebonizebooking.de/aeon-of-senses
Facebook Event: https://www.facebook.com/events/1738532333088241



Links

Oversense

Homepage
Facebook
Youtube Channel

Sympheria

Homepage
Facebook
Youtube Channel

Conclusion of an Age

Homepage
Facebook
Youtube Channel


Bandfotos

Oversense

Oversense - Bandfoto

Sympheria

Oversense - Bandfoto

Conclusion of an Age

Oversense - Bandfoto


Konzertfotos

coming soon


Teaser

coming soon

Promomaterial

Infotext Konzert

Download coming soon

Infotexte Bands

Oversense

Musikstil: Metal (Mischung aus Power-Metal, Gothic-Metal und Thrash-Metal)
Oversense steht für einem außergewöhnlichen Sound aus eingängigen Melodien, fetten Gitarrenriffs, kraftvollen Drums und der Powerstimme von Frontmann Danny. Mal etwas für Headbanger, mal mit bombastischem Orchester, mal als klassische Power-Ballade oder als schnelle Heavy-Metal-Nummer - Die Musik von Oversense lebt von Abwechslung und Einzigartigkeit.
Eins ist dabei aber sicher: Es rockt!
Im Jahr 2012 wurde Oversense als Studioprojekt von Danny Meyer und Patrick Lippert gegründet. Die ersten Songs wurden im Homestudio aufgenommen und in Zusammenarbeit mit Produzent Olaf Reitmeier im Gatestudio in Wolfsburg gemixt und gemastert.
Bald war klar: Diese Songs müssen auf die Bühne. Die fehlenden Bandmitglieder wurden ergänzt durch Freunde und frühere Mitmusiker und auch durch über soziale Netzwerke geknüpfte Kontakte. Im Jahr 2013 trat Oversense dann zum ersten Mal in voller Besetzung auf die Bühne. Als erstes Projekt wurden diese Aufnahmen fertig gestellt und in Eigenregie im Mai 2014 veröffentlicht. Die Band selbst kümmerte sich um Layout, Design und Pressung der ersten EP “Dreamcatcher”.
Anfang 2015 stieß Lisa Geiß (ehemals Mitglied der Symphonic Metal Band „Arven“) als neue Bassistin zu der Band.
Seit diesem Zeitpunkt besteht das Lineup aus: Danny Meyer (Vocals, Acoustic Guitar), Marcel Winkler (Lead Guitar, Backing Vocals), Marco Volpert (Rhythm Guitar, Backing Vocals), Lisa Geiß (Bass), Patrick Lippert (Drums, Backing Vocals)
Zu den musikalischen Einflüssen von Oversense zählen Bands wie Edguy, Avantasia, Sonata Arctica, Iron Maiden, Metallica, Avenged Sevenfold uvm., woraus ein ganz eigener Stil entsteht, der sich zwischen Melodic-, Power-, Symphonic Metal und Rock bewegt.
Den nächsten Schritt der Bandkarriere, das Veröffentlichen eines Debüt-Albums, hat die junge Band bereits in Angriff genommen. Aktuell arbeiten die Musiker selbstfinanziert in enger Zusammenarbeit mit Olaf Reitmeier und Miro Rodenberg aus dem Gatestudio Wolfsburg an ihrem voll professionell-produzierten Debüt-Album, um dieses als fertiges Produkt den Labels der Szene zu präsentieren.

Sympheria

Musikstil: Metal (Female-Fronted, Mischung aus Symphonic-Metal, Gothic-Metal und Thrash-Metal).
Symphonic Story-Metælling beschreibt wohl am besten die Musik der Frankfurter Band Sympheria, die ihre Zuhörer in fantastische Welten entführt. Die dort lauernden, lange erloschenen Geschichten hebt Sympheria empor und schmiedet ihnen ein neues Leben. Von der Flamme wieder entfacht kommen diese Geschichten so nah, als könne man ihr Feuer spüren. Und beinahe grenzenlos scheint die Musik von Sympheria zu sein, wenn bebende Metalriffs auf klassischen Gesang, epische Orchester auf Folk-Melodien und progressive Rhythmen auf orientalische Klänge treffen. Umrahmt von einer lieblich bis kraftvoll rockigen Stimme lässt die Musik der vier Gefährten gestaltlose Geschichten wieder lebendig werden. Geschichten von längst vergessenen Ängsten und Hoffnungen, die die Bürde der Wahrheit tragen und die Freiheit der Fantasie.

Conclusion Of An Age

Musikstil: Metal (Mischung aus Hard Rock und Metal Core)
Nach einem gemeinsamen Schulauftritt beschlossen die vier Musiker Julian, Michael, Kevin und Philip gemeinsam die Band “Conclusion of an Age” zu gründen. Die engagierten Musiker starteten unmittelbar mit dem Schreiben eigener Songs, so dass im September 2014 die ersten zwei Demos “Tyranny Falls” und “Infinite War” aufgenommen wurden. Nach ihrem ersten Auftritt mit eigenem Material stieß Micha Mangold zur Band und vervollständigte diese als Bassist. Die nun vollständige Band konzentrierte sich im Wesentlichen auf das Ausarbeiten und Perfektionieren der eigenen Songs und arbeitete so auf ihr erstes Studioalbum “Captains and Kings” hin.

Art & Design

- Downloads -

Aeon of Senses - Flyer - Vorne - 550px height.jpg
Bandphoto - Conclusion of an Age.jpg
Bandphoto - Oversense.jpg
Bandphoto - Sympheria.jpg





- Artwork -


Datei: Aeon of Senses - Artwork - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Creation - Artist Passes - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Creation - Tickets - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Facebook Ad - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Facebook Event Header - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Facebook Event Header v2 - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Facebook Page Header for EbonizeDesign - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Facebook Profilbild EbonizeBooking - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Facebook Profilbild EbonizeDesign - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Flyer - Hinten - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Flyer - Vorne - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Poster - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Quadrat, Post Artwork Part I - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Quadrat, Post Artwork Part II - Preview.jpg



Datei: Aeon of Senses - Unboxing - Flyer - Preview.jpg





future design by ebonizedesign.de